Rabenschwarze Woche für SVO Damen

Handball, Tennis, Turnen

Rabenschwarze Woche für SVO Damen

Frauen SV Ossweil Handball

Zwei Niederlagen nach positivem Saisonauftakt

Nach dem positiven Saisonauftakt gegen Mundelsheim, war die zweite Spielwoche weniger erfreulich für den SV Ossweil.

Am Dienstagabend flog man zunächst in der ersten Runde aus dem Pokal gegen den Absteiger der Vorsaison HC Metter-Enz. Das Spiel fand um 20:00 statt, und dementsprechend wirkten die SVO-lerinnen auch nicht ganz hellwach und reisten zudem stark ersatzgeschwächt an. Im Vorhinein war auch nicht ganz klar, ob man das Spiel nun gewinnen möchte oder nicht, aber man hätte es eigentlich gewinnen müssen. Es war eine durchweg enge Partie, bei der der SVO in der ersten Halbzeit immer leicht die Nase vorn hatte und mit einer 12:14 Führung in die Pause ging. Die Abwehrleistung konnte leider nicht an die vorherige Partie anknüpfen und auch vorne ließ man viele Chancen liegen. Den Außenspielern bot sich viel Raum, sodass Alina Kohl und Jana Burgschweiger auf diesen Positionen in Summe 11 Treffer erzielen konnten. Bis zur 54. Minute beim Stand von 18:19 konnte man den hauchdünnen Vorsprung halten, musste danach jedoch zwei Siebenmeter hinnehmen, und konnte neunzig Sekunden vor Schluss  lediglich den Anschlusstreffer zum 20:21 Endstand erzielen.

Ein Trend aus der Vorsaison scheint sich zudem fortzusetzen, nämlich, dass man vor heimischer Kulisse keine Glanzstücke abliefert. Der Gegner am Samstagabend kam aus Tamm, ist neu in die Liga aufgestiegen und bereitete dem SVO mit seiner 5:1 Deckung gewaltige Probleme im Angriff. Nach elf  Minuten lag man 1:5 hinten, auch eine Auszeit brachte nicht die gewünschte Wende. Zur Halbzeit stand es 9:12 für die Gäste aus Tamm. Eigentlich gilt ähnliches wie im Pokalspiel: Abstimmungsfehler in der Abwehr, vergebene Torchancen, kein Biss und wenig Schwung im Spiel. In der zweiten Hälfte konnten die Gäste ihren Vorsprung weiter ausbauen und die Partie endete mit einer 19:26 Niederlage.

Dies ist kein Beinbruch, aber es wäre schön, wenn man am Samstagabend gegen die HG Steinheim-Kleinbottwar wieder punkten würde, um sich im Tabellenmittelfeld zu etablieren. Das Spiel ist um 20:00 – hoffen wir die SVO Damen sind dieses Mal trotz dieser Uhrzeit hellwach.

Für den SVO spielten im Pokalspiel: Catalina Heß, Tanja Esenwein (beide Tor), Julia Schöner (1/1), Katja Mahler (2), Katrin Schwarzkopf, Alina Kohl (6), Eva Kirchner (1/0), Hanna Eßlinger (3), Jana Burgschweiger (5), Selina Gnann (3)

Für den SVO spielten gegen den TV Tamm: Catalina Heß, Tanja Esenwein (beide Tor), Julia Schöner (3/3), Anna Bölke (2), Katja Mahler (2), Katrin Schwarzkopf (2), Alina Kohl (2), Eva Kirchner, Hanna Eßlinger (4), Jana Burgschweiger (1), Selina Gnann (1), Franziska Gruber (2)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.