Auftaktsieg für die Handballerinnen des SV Ossweil

Handball, Tennis, Turnen

Auftaktsieg für die Handballerinnen des SV Ossweil

Frauen SV Ossweil Handball

Zwei Punkte durch eine starke Mannschafts- und Abwehrleistung

Am Sonntagnachmittag starteten die Damen des SVO auswärts beim TV Mundelsheim in die Saison 2018/19. Die Stärke der Liga ist noch nicht klar abzuschätzen, die SVO-lerinnen gingen aber recht unaufgeregt an die Begegnung heran. Zwar musste auf einige Spielerinnen verzichtet werden, aber dank des dieses Jahr etwas breiter aufgestellten Kaders, war die Auswechselbank nicht gar so verwaist wie vorherige Saison oftmals.

Gleich zu Anfang parierte die SVO-Torhüterin einen Siebenmeter der Mundelsheimerinnen, der TV ging aber trotzdem mit 2:0 in Führung. Danach war es zunächst eine ausgeglichene Partie, bei der mal die eine mal die andere Mannschaft mit einem Tor vorne lag. In der 24. Minute stand es 9:9, doch in der verbleibenden Zeit bis zum Halbzeitpfiff traf Hanna Eßlinger drei Mal und auch Franziska Gruber und Selina Gnann brachten den Ball im gegnerischen Gehäuse unter, sodass man mit einer schönen 10:14 Führung in die Pause ging.

Selina Gnann lief erstmals auf der Mitteposition für den SVO auf und machte ihre Sache prima, die Torhüterinnen waren gut drauf und die leicht angeschlagene Eva Kirchner versengte trotzdem alle Siebenmeter zielsicher.

Nach der Halbzeitpause konnte der SVO seinen Vorsprung zunächst halten und diesen später sogar von 13:16 auf 13:19 in der 46. Minute ausbauen. Damit war den Mundelsheimerinnen der Zahn gezogen.

Garant für diesen 19:26 Sieg war vor allem die gute Abwehrleistung sodass auch über Konter einige leichte Tore erzielt wurden. Alles in allem zeigten die SVO-Damen eine starke Mannschaftsleistung, auf die es aufzubauen gilt.

Am 25.09, einem Dienstag, steht das erste Spiel der Pokalrunde an und am Samstag, den 29.09. empfangen die Ossweilerinnen den Aufsteiger aus Tamm in der heimischen Mehrzweckhalle. Gegen den TV Tamm einen weiteren Sieg einzufahren, wäre eine super Sache, da man dann schon ein nettes Punktepolster für die danach vermeintlich schwereren Begegnungen hätte.

Für den SVO spielten: Catalina Heß, Tanja Esenwein (beide Tor), Julia Schöner (2), Katja Mahler (1), Katrin Schwarzkopf (1), Alina Kohl (4), Eva Kirchner (6/4), Hanna Eßlinger (5), Franziska Gruber (4), Jana Burgschweiger, Selina Gnann (3)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.