Frauen

Handball, Tennis, Turnen

Die Frauen des SV Oßweil

<< zurück zur Übersicht

Trainer der Frauen

Jörg Andres

Trainer

SV Oßweil Frauen – Kader 2017/2018

Franziska Gruber

Tina Zeyer

Julia Schöner

Katrin Schwarzkopf

Hanna Eßlinger

Kim Helder

Heidrun Vetter

Tanja Layher

Gina-Maria Leipold

Katrin Malisi

Eva Kirchner

Alina Kohl

Jana Burgschweiger

Vicky Rüssel

Tanja Esenwein

Anna Bölke

Lisa Motz

Stefanie Weller

Mit einem Saisonstart in der Bezirksliga konnte niemand rechnen. Überraschenderweise starten unsere Frauen, trotz einer letztjährigen Platzierung auf Platz 3, dieses Jahr eine Liga höher. Der ungeplante Aufstieg und der Abgang wichtiger Spielerinnen, erzeugte zunächst eine unsichere Stimmung innerhalb der Mannschaft. Mit Bea Feil, die mehrere Jahre lang eine starke Leistung für den SVO erbrachte, jedoch folglich eines Kreuzbandrisses aussetzen muss, und Magdalena Zimmer, die aufgrund eines Auslandsaufenthalts diese Saison nicht mitspielen wird, verlassen wichtige Spielerinnen die Mannschaft. Auch das Fehlen von weiteren Leistungsträgerinnen wie Anna Bölke und Tanja Layher, die ebenfalls zunächst noch verletzungsbedingt pausieren müssen, ist mindestens genauso schmerzlich. Abwehrchefin Heidrun Vetter kann uns in dieser Saison nur mental am Spielfeldrand unterstützen. Änderungen gab es auch im Trainerbereich. Kerstin Fischer-Haag und Thomas Lutz legten ihr Traineramt zum Saisonende nieder. Viele Veränderungen innerhalb des Teams, die vor Vorbereitungsbeginn noch Ungewissheit bezüglich der zukünftigen Mannschaftsausrichtung stiftete. Doch das änderte sich glücklicherweise während der Vorbereitung.

Ein neues Gesicht im Verein ist Jörg Andres, unter dem unsere Frauen nun trainieren werden. Jörg bringt eine langjährige Trainererfahrung aus anderen Vereinen mit. Ein wiederum bekanntes Vereinsmitglied ist Katrin Malisi, die sich nach der Auflösung der Frauen 1 dazu entschieden hat, weiterhin das Oßweil-Trikot zu tragen und sich in die diesjährige Teamkonstellation einzufinden. Mit Eva Kirchner kehrt eine weitere starke Spielerin zu ihrem Ursprungsverein zurück. Nach einer mehrjährigen Handballpause träg Eva wieder die Handballsocken und steht für den SV auf dem Platz. Die Rückkehr von Gina Leipold aus dem Ausland verstärkt dagegen die Torhüter-Riege. Trotz der Abgänge konnten die Frauen somit dennoch wieder aufstocken und eine hochmotivierte Mannschaft unter Leitung eines genauso motivierten Trainers stellen. Unter neuem Trainer, und der Herausforderung einer höheren Liga, ist das Saisonziel ganz klar: Gas geben und mit der Konkurrenz gut mithalten. Die Mädels freuen sich daher auch dieses Jahr auf spannende und herausfordernde Spiele und hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung der Oßweiler Fans.